Heutzutage versteht man unter Tarot einen 78-teiligen Satz Spielkarten, der oft zum Wahrsagen, zur Selbstfindung oder zur Analyse herangezogen wird. Geschichtlich gesehen war es bis ins 18. Jahrhundert eher ein ganz normales Kartenspiel. Ab dem 16. Jahrhundert wurden dann in der südfranzösischen Hafenstadt Marseille die Motive des sogenannten „Tarot de Marseille” entwickelt, die für spätere Tarot-Spielkarten als Orientierung dienten. Es kam wahrscheinlich um 1500 n.Chr. in Umlauf und ist bis heute der am weitesten verbreitete und somit wichtigste Tarot-Kartensatz weltweit.

Eine Interpretation der Tarotkarten erwächst aus dem Verständnis der tiefen Symbolik, die in den Bildern zu finden ist. Sehr aufschlussreich hierbei ist die Metamorphose der Karten im Laufe der Epochen.

Die Inspiration zu dieser Website kam durch das Ehepaar Hart, die beide Intusiasten des Tarot sind. Als Frau Hart 78 Bildmotive für Tarotkarten mit Acryl auf Leinwand gemalt hatte, wurde mir die Herstellung der Karten angetragen. Bald war ich von dem Thema fasziniert – zumal auch noch die Frage nach einer App auf den Tisch kam.